Synanthedon andrenaeformis   Leave a comment

Fressgang und Schlupfloch von S. andrenaeformis. Die Raupe hat den Kot im unteren Teil des Ganges abgelagert (Foto: Armin Dahl)

Fressgang und Schlupfloch von S. andrenaeformis. Die Raupe hat den Kot im unteren Teil des Ganges abgelagert (Foto: Armin Dahl)

Der Schlupfgang in der Mitte ist rund, durch das Dickenwachstum wird der äußere Teil oval verzerrt (Foto: Armin Dahl)

Der Schlupfgang in der Mitte ist rund, durch das Dickenwachstum wird der äußere Teil oval verzerrt (Foto: Armin Dahl)

Den Falter haben wir noch nicht, jetzt aber endlich mal die typischen Schlupflöcher: An einem Wolligen Schneeball (Viburnum lantana) im Hochwasserrückhaltebecken am Sandbach in Hilden, in 2 Metern Höhe und auf der Schattenseite des Busche. Da es mein erster Fund war habe ich mir das von Erwin Rennwald im Lepiforum bestätigen lassen (Erwin hat in den 90er Jahren praktisch die ganze Oberrheinebene kartiert, für die Schmetterlinge Baden-Württembergs. Vorher gab es auch in Baden-Württemberg nur sehr wenige Funde.) Vom Schneeball-Glasflügler Synathedon andrenaeformis gabs bisher keine aktuellen Nachweise aus der Region. Neben der Nachweismethode mit den Schlupflöchern fliegt der Falter nach Angaben von Franz Pühringer vor allem an das Pheromon „apiformis“.

Veröffentlicht 20. Juli 2011 von Armin Dahl in Arten / Listen, Ökologie, Lebensräume

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: