Kartenblatt-Quadranten aus Google Maps herausziehen   2 comments

Das Kartentool von Insectis ist ziemlich mühsam und außerdem hat man nicht alle Bundesländer parat.
Für eine Kartierung braucht man aber zwingend eine saubere Fundortbeschreibung, sonst gibts nachher keinen Fundpunkt auf der Karte. Sauber heisst, einem Meßtischblatt-Viertel der Topografischen Karte 1:25000 oder besser noch einem Meßtischblatt-64tel zugeordnet. Und das geht ganz einfach mit Google-Maps. Und zum Glück gibts den Arbeitskreis heimische Orchideen Baden-Württembergs, die haben eine saubere Schnittstelle programmiert, da kann man sich bedienen.

http://www.orchids.de/haynold/tkq/googlemap.php

[update vom 26.9.15: http://www.orchids.de/haynold/tkq/KoordinatenErmittler.php]

einfach auf den Link klicken, und auf der Karte den entsprechenden Ort raussuchen, und schon hat man die 64-tel  Meßtischblatt-Quadranten für das eigene Wohnzimmer:  TK 4807,221

Advertisements

Veröffentlicht 17. Mai 2012 von spoerkelnbruch in im Netz

2 Antworten zu “Kartenblatt-Quadranten aus Google Maps herausziehen

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Hallo Armin,
    der Link zur Orchids.de-Seite führt leider nicht zum Ziel. Möglicherweise war das mal die Seite, die jetzt unter http://www.orchids.de/haynold/tkq/KoordinatenErmittler.php? zu finden ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: