Import von der Mosel: Blaukopf   Leave a comment

Diloba caeruleocephala, ex Larva Kröv / Mosel 5/2012, 13. September 2012 (Foto: Armin Dahl)

Diloba caeruleocephala, ex Larva Kröv / Mosel 5/2012, 13. September 2012 (Foto: Armin Dahl)

Im Mai war bei der Mittelmosel-Exkursion die Raupe vom Blaukopf überall an den Schlehenbüschen zu finden, und natürlich habe ich mir ein paar davon mitgenommen. Schließlich ist die Art hier im Niederbergischen schon seit etlichen Jahren nicht mehr festgestellt worden. Der letzte Nachweis einer Raupe stammt vom Bahnhof Alter Schee in Sprockhövel MTB:4609,3, vom 17. Mai 1998.
Jetzt wäre dann also die Zeit gekommen, dort mal wieder nach den Faltern zu fahnden, denn soeben ist in meinem Schlupkasten eine der Puppen von der Mosel ausgeschlüpftlt. Wie der Falter in der Roten Liste NRW an die Einstufung „nicht gefährdet“ kommt ist mir ein Rätsel.

Veröffentlicht 13. September 2012 von Armin Dahl in Eulenfalter, Mosel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: