Die Sommerzeit ist schuld   Leave a comment

..daß wir einige Arten mit Sicherheit gegenüber früher unterkartieren. Eingeführt 1980 unter dem Eindruck der Ölkrise, schiebt die Sommerzeit die abendliche Dämmerung für die Nachtfalter kartierende Bevölkerung nach hinten. Mit der Folge, dass man am Ende des Sommers ein noch größeres Schlafdefizit hat als bei normaler Zeit. Bekanntlich fliegen einige Arten erst nach Mitternacht, bedeutet unter MSZ-Bedingungen, dass es erst um 1.00 Uhr spannend wird, und wer kann sich das neben dem Job noch leisten.

07674 Lycia hirtaria (CLERCK, 1759) - Schwarzfühler-Dickleibspanner, Haan, Spörkelnbruch, 17.4.2013 (Foto: Armiun Dahl)

07674 Lycia hirtaria (CLERCK, 1759) – Schwarzfühler-Dickleibspanner, Haan, Spörkelnbruch, 17.4.2013 (Foto: Armin Dahl)

Eine der Arten die – zumindest bei mir im Garten – immer superspät in der Nacht anfliegen ist Lycia hirtaria. Heute nacht war hirtaria-Flugzeitstart, um 1.00 Uhr war noch nichts zu sehen, als ich mich um 6.00 Uhr aus den Federn geschält habe, um den Leuchtturm vor den Meisen abzuräumen, waren dagegen sieben Tiere angeflogen.

Advertisements

Veröffentlicht 17. April 2013 von spoerkelnbruch in Arten / Listen, Phänologie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: