Desaströser Lichtfang im Eller Forst   1 comment

tenerana_Epinotia_IMG_0033

04869 Epinotia tenerana ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775). Diese Wicklerart ernährt sich als Raupe von Erlenkätzchen

Bei dem „Erfolg“ könnte einem glatt die Lust vergehen: Nach dem Dauerregen der letzten Tage und Wochen fliegt fast nichts, um 24.00 Uhr haben wir bei 10° abgebrochen. 17 Makroarten, die allermeisten davon als Einzelexemplare, trotz reichlich Licht an einem Abend Ende Mai: Ein trauriger Negativrekord, was die Artenzahl angeht.

Korscheltellus lupulina 1
Epinotia tenerana 1
Mimas tiliae 1
Drepana curvatula 1
Pheosia gnoma 1
Eilema sororcula 1
Lomaspilis marginata 3
Ligdia adustata 1
Macaria alternata 2
Cabera pusaria 5
Cabera exanthemata 1
Xanthorhoe ferrugata 1 dunkles, fast schwarzes Mittelfeld >> ferrugata
Epirrhoe alternata 3
Mesoleuca albicillata 1 sehr frisch
Colostygia pectinataria 200 fliegen in Massen in der Dämmerung, ca. 15 Falter am Licht
Eupithecia assimilata 1 Fotobeleg, sicher
Xanthorhoe spadicearia/ferrugata 1
Rivula sericealis 1
Euplexia lucipara 1
Ochropleura plecta 1

Advertisements

Veröffentlicht 31. Mai 2013 von spoerkelnbruch in Arten / Listen

Eine Antwort zu “Desaströser Lichtfang im Eller Forst

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Bei uns ein wenig besser… Immerhin knapp 40 Macroarten im Gildehauser Venn (Heidemoor) am Mittwoch (drei davon aber nur als Raupe). Einziges highlight zwei A menyathidis. Nur nicht entmutigen lassen!

    Frank Rosenbauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: