Die letzten Mohikaner   3 comments

Nicht nur in der Nachtfalterfauna versucht die eine oder andere Art, in der Saison 2014 eine zusätzliche Generation einzuschieben, wie beispielsweise die Eulenfalter-Art Moma alpium.
Die warmen Sonnentage Anfang Oktober haben uns ein paar ebenso schöne Beobachtungen bei den tagaktiven Arten beschert. Bezeichnenderweise mitten in der Stadt Wuppertal, wo die nächtliche Abkühlung und der Taufall sehr gering sind.

machaon_4_Oktober2014 022_02

Schwalbenschwanz, D-NRW Wuppertal-Eskesberg, 4. Oktober 2014 (Foto: Armin Dahl)

filipendulae_Eskesberg_4_Oktober2014 024_01

Zygaena filipendulae, D-NRW Wuppertal-Eskesberg, 4. Oktober 2014 (Foto: Armin Radtke)

So toll das alles für die Beobachter ist, man fragt sich ob das den Populationen nicht eher schadet als nützt: Die spät im Jahr fliegenden Tiere können ihren Entwicklungszyklus mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr abschließen, und sind damit für die Fortpflanzung und Populationserhalt eigentlich verloren. Es sei denn der Winter fällt auch 2014/15 komplett aus, wie im letzten Jahr.

Advertisements

Veröffentlicht 7. Oktober 2014 von spoerkelnbruch in Phänologie, Spinner, Tagfalter

3 Antworten zu “Die letzten Mohikaner

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Heute Mittag, am 13. Oktober (!), so gegen 13.00 Uhr, bei noch feuchtem Boden aber zunehmend stärker scheinender Sonne und immerhin 19oC, gab es nach den drei Widderchen vom 4. Oktober dann fünf Zygaena filipendulae am Eskesberg zu sehen. Vier davon waren frische Falter, die sich am Nektar von Kanadischer Goldrute und Disteln labten.

  2. Gestern Abend las ich dann nach meinem obigen Kommentar noch in dem Band 3 der Schmetterlinge Baden-Württembergs, daß dort bis zur Veröffentlichung des Buches 1994 das jahreszeitlich späteste bekannte Auftreten dieser Art der 10. Oktober war. Von daher mußte ich heute nochmals zum Eskesberg, hatte dann innerhalb von zwei Minuten zwei Widderchen an Goldrute gefunden und könnte nun auch einen Fotobeleg hier beifügen (wenn es überhaupt bei Kommentaren zu einem Artikel möglich ist, in der Mediathek liegt das Foto auf jeden Fall schon…)

    • tja, da haben wir uns knapp verpasst. ich war um 15.00 Uhr da und bei 18° gabs nur noch zwei icarusse und drei Mal Aglais urticae

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: