Wanderfalter: Helicoverpa armigera   1 comment

Helicoverpa armigera, D-NRW, Duisburg-Huckingen, 23.10.2014; Foto: Willi Wiewel

Eine wunderschöne frische Helicoverpa armigera fand sich in der letzten Nacht in Duisburg, nachdem letzte Woche schon ein Falter in der Innenstadt von Wuppertal angeflogen war. Mehr dazu im Lepiforum
Ob die Falter einer ersten Generation entstammen, die bereits im Sommer nach Deutschland eingeflogen ist, lässt sich schwer entscheiden. Jedenfalls waren die beiden Exemplare außergewöhnlich gut erhalten, schwer vorstellbar dass diese Tiere viele hundert Kilometer weiter, südlich der Alpen, gestartet sein sollen.

Advertisements

Veröffentlicht 23. Oktober 2014 von spoerkelnbruch in Eulenfalter, Phänologie, Wanderfalter

Eine Antwort zu “Wanderfalter: Helicoverpa armigera

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Und womöglich sind da vor ein paar Wochen auch noch andere Wanderfalterarten aus dem Süden zugeflogen: vorgestern hatte ich ein fransenreines Exemplar des Wanderzünslers N. noctuella bei mir in der Lichtfalle in W.-Barmen. Dieser Falter hatte bestimmt auch keine tausende Kilometer lange Reise hinter sich gehabt. Vielleicht bekommen wir ja in den nächsten wärmeren Nächten noch etwas geboten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: