Der ehemalige Rangierbahnhof Vohwinkel im Wuppertaler Westen   Leave a comment

Nachdem wir am Freitag einen ungewöhnlich falterreichen Abend auf dem Gelände der Naturschule Grund in Remscheid erlebt hatten, siehe Tims Eintrag weiter unten, wollte ich mal schauen, was sich denn auf dem ehemaligen Rangierbahnhofsgelände in Wuppertal-Vohwinkel so zeigt. Auch hier war der anfangs verhaltene Anflug der Falter später in der Nacht mit 50 Macro Arten dann doch sehr zufriedenstellend. Der große Gegensatz der Biotopstrukturen der beiden Abende zeigte sich deutlich im Artenspektrum: kräuterreiche offene, trockene Ruderalstrukturen gibt es bei uns im Niederbergischen hauptsächlich an Eisenbahntrassen und in Kalkabbaugebieten, also eher selten. Als Besonderheiten fanden sich dann gestern:

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Heliophobus reticulata, 13.VI.2015 (Studiofoto), Armin Radtke

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Hadena perplexa, 13.VI.2015 (Studiofoto), Armin Radtke


1. Hadena perplexa

2. Heliophobus reticulata

3. Eupithecia venosata

dazu u. a. Earias clorana, Polia bombycina und Hemistola chrysoprasaria.

Advertisements

Veröffentlicht 14. Juni 2015 von ntorva in Arten / Listen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: