Nicht spektakulär, aber selten !   1 comment

R1028271 - Kopie

Eupithecia pygmaeata, Heiligenhaus, 3. Juni 2015 (Studiofoto: Dietmar Borbe)

Diesen Zwerg unter den Winzlingen konnte ich am 3.6.15 beim Durchstreifen einer Wildblumenwiese innerhalb eines Golfgeländes hier bei Heiligenhaus aufstöbern.
Sie war südlich orientiert, unterhalb befanden sich Feuchtbereiche in einer niedrigen Birkenschonung.
Der wirklich kleine Falter von knapp 10 mm Vorderflügellänge zeigte ein schnelles, unstetes Verhalten.
An Fotografieren war kaum zu denken. Ich war deshalb froh, ihn überhaupt vorübergehend fangen zu können.
Wegen der immer gewinkelten Flügelstellung und der Abgeflogenheit war nur ein sehr mäßiges Foto möglich.
Erst jetzt war eine nähere Bestimmung möglich:Eupithecia pygmaeata (conf. Th. Fähnrich)
Die Raupenfutterpflanze Hornkraut war auch vorhanden.
Bei einer erneuten Exkursion am  15.6.15 (ich war vorher auf der schwäb. Alb) konnte ich keinen gleichen Falter entdecken, das war wohl entsprechend der Flugzeit auch kaum zu erwarten.

Advertisements

Veröffentlicht 16. Juni 2015 von dietmarborbe in Arten / Listen

Eine Antwort zu “Nicht spektakulär, aber selten !

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Hallo Dietmar,

    wir haben in unserer Gegend bestimmt nicht allzu viele Nachweise von pygmaeata weil wir uns ehrlich gesagt auch oft scheuen abgeflogene Eupithecien zu beachten, mea culpa. Da ist Dein Einsatz auch in diesem Fall umso wertvoller.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: