Hammer-Lichtfang am Heintjeshammer   Leave a comment

Das Naturschutzgebiet am Heintjeshammer zwischen Wermelskirchen und Remscheid liegt ausgerechnet an einem NORDhang; wenns ein Südhang wäre dann stünden dort wahrscheinlich schon lange die Reihenhäuser der Köln-Pendler. Ein kleines Hangmoor, rundherum vom Orkan Kyrill freigepustete Schlagfluren, alles herrlich blütenreich, dazu Hochsommer: Dreistellige Makro-Zahlen vom Lichtfang erreichen wir hier in der Region nur sehr selten, da muss schon alles passen, der Lebensraum gut, wenig Streulicht, die Nacht mild, dazu Wochenende und die Ausdauer der Mannschaft entsprechend hoch. Dann vergeht auch die Nacht im Fluge, und wenn man zu Hause noch sauber protokolliert ist es hell und die Vögel pfeifen. Aber das ist es allemal wert.

Wermelskirchen, Heintjeshammer, 17. Juli 2015 Lichtfang mit Ernst Herkenberg und Moritz Schulze

Wermelskirchen, Heintjeshammer, 17. Juli 2015 Lichtfang mit Ernst Herkenberg und Moritz Schulze

Früher, als ich noch ein wenig gelenkiger war, hätte ich mich in den Hintern gebissen, denn ein Wermutstropfen bleibt: Die Wasserdost-Goldeule Diachrysia chryson, die in meiner Lichtfalle saß, entzog sich leider dem fälligen Fototermin durch einen Raketenstart und steht deshalb nur im_Protokoll. Das gibt uns aber einen guten Grund, demnächst dort wieder zu leuchten.

Veröffentlicht 19. Juli 2015 von Armin Dahl in Arten / Listen, Eulenfalter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: