Zygaena filipendulae, Papilio machaon   Leave a comment

ADA_0443_01

Zygaena filipendulae, W.-Eskesberg, 11. August 2015 (Foto: Armin Dahl)

Die Phänologie des Sechsfleck-Widderchens Zygaena filipendulae gibt einem immer noch Rätsel auf: Schon am 25. Juni 2015 wurde ein erstes Tier gemeldet, aus dem Blombachtal in Remscheid. Und erst jetzt, lockere sechs Wochen später, geht die Flugzeit auf dem erheblich wärmeren Eskesberg in Wuppertal so richtig los. Ob das daran liegt dass dort im letzten Jahr eine 2. Generation aufgetreten ist? Jedenfalls reagieren die überwinternden Raupen offenbar plastisch auf Umwelteinflüsse.

Beim Schwalbenschwanz ist das erheblich übersichtlicher, der überwintert als Puppe. Die erste Generation fliegt Ende April / Anfang Mai, die zweite Generation aktuell, und wenn der Herbst richtig schön ist, dann  gibts auch noch eine dritte. Aber Start ist immer im Frühling, wenn der Flieder blüht. Die beiden Bilder zeigen ein Weibchen im typischen niedrigen Schwirrflug  bei der Suche nach einem Eiablageplatz. Solche Fotos gelingen auch nicht alle Tage!

Papilio machaon, Solingen, Deponie Bärenloch, 15. August 2015 (Foto: Hans-Jürgen Martin)

Schwalbenschwanz im Flug erwischt! Solingen, Deponie Bärenloch, 15. August 2015 (Foto: Hans-Jürgen Martin)

Papilio machaon, Solingen, Deponie Bärenloch, 15. August 2015 (Foto: Hans-Jürgen Martin)

Papilio machaon an einer Jungpflanze von Wilder Möhre, Solingen, Deponie Bärenloch, 15. August 2015 (Foto: Hans-Jürgen Martin).

Advertisements

Veröffentlicht 15. August 2015 von spoerkelnbruch in Spinner, Tagfalter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: