Einkaufsbummel im Herbst   2 comments

Es gibt bestimmt manche unter uns Schmetterlingsfreunden, die im Familienkreis schon mehrfach die Klage „Du denkst auch immer nur an Deine Schmetterlinge!“ zu hören bekommen haben. J e t z t gibt es sehr gute Gelegenheiten zum ersten die Sippe zu erfreuen dadurch, daß man bei einem Einkaufsbummel in der Stadt gerne mitgeht, weil man zweitens dabei zwangsläufig an Kastanienbäumen vorbeikommt und beim Blick auf das Laub im Vorübergehen Fundpunkte der Roßkastanien Miniermotte Cameraria ohridella aufnehmen kann.

Auch wenn die Bäume nicht direkt zugänglich sind hat diese Jahreszeit den Vorteil, daß durch die Herbstwinde schon viele Blätter am Boden liegen und man daran bequem nach den Miniergängen suchen kann. Im Siedlungsbereich wird es kaum Kastanien geben, die nicht befallen sind. Die Bilder zeigen ein paar Impressionen, die ich heute bei mir im Innenstadtbereich von Wuppertal-Barmen festhalten konnte.

Roßkastanien mit C. ohridella Befall, Wuppertal-Barmen, Kothen, 23.X.2016, Fotos: Armin Radtke

Advertisements

Veröffentlicht 23. Oktober 2016 von ntorva in Arten / Listen

2 Antworten zu “Einkaufsbummel im Herbst

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Augen auf im Sommer!
    Letzten Herbst waren wir dann leider zu spät, alle Blätter schon matschig … Aber gestern habe ich beim Spaziergang mal einen näheren Blick auf die traurig aussehenden Kastanienbäume und -büsche geworfen, und siehe da, es turnten, praktischerweise in Augenhöhe, viele der wirklich sehr kleinen Falter darauf herum. Damit wäre der erste Quadrant im Siegtal besetzt, und wo einer ist …
    Viele Grüße und danke für die immer wieder guten Anregungen
    Brigitte

    Brigitte Schmälter
  2. Ich bin sicher das da bei etwas Geduld noch viele Quadranten folgen werden. Das macht sogar Spaß seine Wege dahingehend zu planen!
    Im Moment scheinen die Falter der zweiten Generation unterwegs zu sein. Bei mir zu Hause steht keine zehn Meter vom Balkon entfernt eine große Kastanie. In der Dämmerung finden sich zahlreiche Falter schon an unseren Fenstern, heute Morgen waren dann mindestens 200 dieser Winzlinge an der nächtens durch meine Lichtfalle beleuchteten Hauswand.
    Ganz leicht kann man jetzt überall die befallenen Kastanien im Stadtgebiet erkennen. Keine andere Baumart ist jetzt schon so vermeintlich herbstlich gefärbt. Bei genauerem Hinsehen sieht man dann die Fraßgänge der Miniermotten. (Mir kommt es so vor, als würden die Bäume im Frühjahr zunächst in den unteren Astpartien befallen und dann erst später auch im oberen Bereich der Kronen.)
    Beste Grüße
    Armin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: