Archiv für die Kategorie ‘Buchsbaumzünsler

Sensationelle Flugzeitdaten bei depressa   1 comment

Eilema depressa, Haan-Gruiten, Grube 10. 22.10.2013 (Foto: Armin Dahl)

Eilema depressa, Haan-Gruiten, Grube 10. 22.10.2013 (Foto: Armin Dahl)

gestern Abend in Gruiten Grube 10, in einem Laubwald, Licht- und Köderfang im T-Shirt, um 21.00 Uhr war es dort  noch 21°C warm.

am Licht: Eilema depressa, spätestes jemals gemeldetes Funddatum in meinen Daten, das ist sicher die zweite  Generation.

außerdem eine frische  Rhizedra lutosa, weitab von jeglichem Schilfgebiet

dazu etwa 80 Agrochola circellaris am Köder.

heute morgen dann im Eller Forst ein Buchsbaumzünsler, ebenfalls ein Rekorddatum.

Veröffentlicht 23. Oktober 2013 von Armin Dahl in Arten / Listen, Buchsbaumzünsler, Mikros, Phänologie

Düsseldorf-Hubbelrath Golfplatz, Licht- und Köderfang   2 comments

 Dryobotodes eremita (FABRICIUS, 1775) - Olivgrüne Eicheneule

Dryobotodes eremita (FABRICIUS, 1775) – Olivgrüne Eicheneule, Düsseldorf-Hubbelrath, 22. September 2013 (Foto: Armin Dahl)

Hier mal nur so zur Info, die Liste vom gestrigen Abend. 23 Arten für einen kurzen Abendlichtfang im September, nicht schlecht!
Der Buchsbaumzünsler Cydalima perspectalis ist im Bergischen angekommen, von der Olivgrünen Eicheneule Dryobotodes eremita (im Bergischen auf RL 1!) haben wir bisher nur wenige Einzelfunde, und Laspeyria flexula hat dieses Jahr einen richtig schönen Lauf, fliegt mindestens in der 2 Generation, und 2013 schon an sieben verschiedenen Plätzen in der Region. Xanthia citrago, die Linden-Gelbeule, steht im Bergischen auf RL „R“, ist aber meiner Ansicht nach ein wenig hoch eingestuft und regional nicht so selten, zumindest am Rand des Bergischen Landes und in den tieferen Langen sowieso nicht.

Düsseldorf-Hubbelrath Golfplatz, Licht- und Köderfang, 22. 9. 2013, 20:00-22:15 Uhr
Art

Anzahl

Einstufung in Rote Listen

Familie Pyralidae

Berg. Land

NRW

0066915  Cydalima perspectalis (Walker, 1859)

1

nb

Familie Drepanidae
0075030  Watsonalla binaria (Hufnagel, 1767)

3

#

#

Familie Geometridae
0075940  Cepphis advenaria (Hübner, 1790)

1

#

#

0076130  Opisthograptis luteolata (Linnaeus, 1758)

5

#

#

0078240  Cabera pusaria (Linnaeus, 1758)

1

#

#

0078360  Campaea margaritata (Linnaeus, 1767)

1

#

#

Familie Noctuidae
0089750  Laspeyria flexula (Denis & Schiffermüller, 1775)

2

3

V

0089940  Hypena proboscidalis (Linnaeus, 1758)

4

#

#

0090080  Rivula sericealis (Scopoli, 1763)

4

#

#

0093070  Amphipyra pyramidea (Linnaeus, 1758)

1

#

#

0095050  Phlogophora meticulosa (Linnaeus, 1758)

2

#

#

0095560  Xanthia togata (Esper, 1788)

1

#

#

0095620  Xanthia citrago (Linnaeus, 1758)

2

R

3

0095660  Agrochola circellaris (Hufnagel, 1766)

1

#

#

0095710  Agrochola macilenta (Hübner, 1809)

1

#

#

0095910  Omphaloscelis lunosa (Haworth, 1809)

3

V

#

0096990  Dryobotodes eremita (Fabricius, 1775)

1

1

3

0099170  Lacanobia oleracea (Linnaeus, 1758)

1

#

#

0100020  Mythimna albipuncta (Denis & Schiffermüller, 1775)

1

#

#

0100960  Noctua pronuba Linnaeus, 1758

6

#

#

0101990  Xestia c-nigrum (Linnaeus, 1758)

8

#

#

0102120  Xestia xanthographa (Denis & Schiffermüller, 1775)

1

#

#

1003400  Diachrysia chrysitis/tutti ARTKOMPLEX

1

Artenzahl gesamt:        23

Veröffentlicht 23. September 2013 von Armin Dahl in Arten / Listen, Buchsbaumzünsler, Eulenfalter

Buchsbaumzünsler im Anmarsch   Leave a comment

Die gefürchtete "Tiger-Raupe" von Cydalima perspectalis (Monheim-Baumberg, 7. April 2011)

Die gefürchtete „Tiger-Raupe“ von Cydalima perspectalis (Monheim-Baumberg, 7. April 2011)

In den Gärten im Rheinland marodieren zur Zeit mal wieder die ausgewachsenen Raupen des Buchsbaumzünslers, und schon klingelt bei mir zu Hause das Telefon, und es gibt Presseberichte.

Die Gärtner wittern ein gutes Geschäft und empfehlen den Griff zur Giftspritze, schreibt die Rheinische Post, die sogenannten „Schmetterlingsexperten“ haben damit naturgemäß keinen Vertrag, wissen wir doch schon seit ein paar Jahren dass sich der Buchsbaumzünsler nicht aufhalten lässt.
In dem Zusammenhang mal ein Zitat aus dem Lepiforum: „Die rasante Ausbreitung des Buchsbaumzünslers quer durch Europa ist zu nahezu hundert Prozent den Gartencentern und ähnlichen Einrichtungen zu verdanken. Diese verdienen zunächst am Verkauf von ei- oder raupenbesetztem Buchs, danach am Verkauf der (in der Hand von Hobbygärtnern nur sehr begrenzt wirksamen) Bekämpfungsmittel und schließlich am Verkauf der Ersatzpflanzen nachdem die Hobbygärtner ihren Buchs frustriert heraus reißen“

Bemerkenswert die entspannte Haltung der Stadt Monheim: Nach einem Beschluss aus dem Jahr 1984 [das war das Jahr als die Worte „Saurer Regen“ und „Tannensterben“ die Runde machten] dürfen die Stadtgärtner keine Spritzmittel im öffentlichen Raum ausbringen. Mal sehen ob die Stadt- und Friedhofsgärtner in der Region das durchhalten.
Erstaunlich fair und sachlich auch der Artikel im Landwirtschafts-Portal proplanta.de, sonst eher bekannt für zünftigen Umgang mit Bekämpfungsmethoden.

Veröffentlicht 22. Mai 2013 von Armin Dahl in Buchsbaumzünsler, Mikros

Der affigste Buchsbaum Düsseldorfs   Leave a comment

Wie lange noch: Immendorff-Kunstwerke garniert von Buchsbäumen. Monkey´s West, Düsseldorf, 22. August 2012 (Foto: Armin dahl)

Wie lange noch: Immendorff-Kunstwerke garniert von Buchsbäumen. Monkey´s West, Düsseldorf, 22. August 2012 (Foto: Armin Dahl)

Ich gebs zu, beim Anblick der sogenannten „Gartenkunst“ in der Düsseldorfer Innenstadt beschleicht mich angesichts der reichlichen Buchsbaumzünsler-Meldungen aus den letzten Tagen schon ein bisschen Schadenfreude. Nichts gegen eine ordentlich gestutzte Buchsbaumhecke um einen Kräutergarten. Aber die elenden Deko-Kugeln und in Form gebrachte Bonsai-Buchsbäume am Monkey´s, zwischen denen sich mittags die Berater die Sushi-Häppchen genehmigem, die werden mir nicht fehlen.

Schade nur ums schöne Geld, das für einen solchen Unfug verblasen wurde.

Veröffentlicht 27. August 2012 von Armin Dahl in Ökologie, Buchsbaumzünsler, Mikros

Buchsbaumzünsler jetzt auch im Bergischen Land   Leave a comment

Die gefürchtete "Tiger-Raupe" von Cydalima perspectalis (Monheim-Baumberg, 7. April 2011)

Die gefürchtete „Tiger-Raupe“ von Cydalima perspectalis (Monheim-Baumberg, 7. April 2011)

Vor vier! Jahren haben wir angefangen das Thema Buchsbaumzünsler zu spielen, da war bereits klar dass die Art auf das Rheinland zukommt und auch nicht mehr weggehen wird.
Starke Populationen von Cydalima perspectalis gab es hier schon im Jahr 2009. Aber das interessierte seinerzeit niemanden, außer ein paar verrückten Schmetterlingsforschern. Jedes Thema hat seine Zeit.
Im Sommerloch 2012 ist es jetzt endlich soweit, die Presse ist voll von Geschichten über die Art, darunter auch Nachweise aus dem Bergischen Land. Der neueste stammt vom Friedhof Hünger inWermelskirchen, der Fundort liegt zwei Kilometer westlich von Burg an der Wupper. Und auch auf dem Haaner Waldfriedhof direkt vor meiner Haustüre habe ich vor ein paar Tagen zum ersten Mal deutliche Befallspuren festgestellt.

Veröffentlicht 17. August 2012 von Armin Dahl in Arten / Listen, Buchsbaumzünsler

Jetzt neu in Opladen … Cydalima perspectalis ist da!   2 comments

Cydalima perspectalis, Leverkusen-Opladen (Foto: Tim Laussmann)

Es ist soweit. Vorgestern befanden sich drei Exemplare von Cydalima perspectalis in meiner Lichtfalle. Kein Meter davon entfernt steht (noch) ein kleiner Buchsbaum-Busch. Schauen wir mal, wie sich die Sache entwickelt.

Veröffentlicht 25. Juni 2012 von Tim Laußmann in Arten / Listen, Buchsbaumzünsler, Mikros

Buxbaumzünsler im Fernsehen   2 comments

Käferfalle aus dem baumarkt: Quelle: screenshot

Käferfalle aus dem baumarkt: Quelle: screenshot

Gestern abend gabs im WDR Lokalzeit Wuppertal eine kurzen Bericht über die Buchsbaumzünsler in der Region, den könnt Ihr euch in der Mediathek des WDR 10 Tage lang anschauen (im Video etwa ab Minute 16.30)
Dort sieht man neben einer kurzen Kamerafahrt durch meinen Garten auch die panischen bergischen Gartenbesitzer mit ihren Pheromon-Käferfallen gegen die Gartenlaubkäfer hantieren. Das scheint in Wermelskirchen gerade das große Geschäft zu sein. In meinen Augen grober Unfug und sinnloses Töten von Tieren ohne vernünftigen Grund.

Veröffentlicht 14. Juni 2012 von Armin Dahl in andere Insekten, Arten / Listen, Ökologie, Buchsbaumzünsler, Mikros

%d Bloggern gefällt das: