Autor-Archiv

Kleiner „Zuchterfolg“ mit Orgyia antiqua   1 comment

Auch wenn der Schlehen-Bürstenspimnner Orgyia antiqua bei uns überall vorkommt, so ist das Verfolgen der Fortpflanzung doch immer wieder ein besonderes Erlebnis. Am 5. Juni fand ich die Raupe an einem Rosenstrauch. Die Fütterung mit deren Blättern nahm sie nur kurz an und verpuppte sich schon einen Tag später. Nach 12 Tagen kam ein Weibchen mit den bekannten kl. Stummelflügeln zum Vorschein. 10 Minuten später erschien das erste Männchen, flatterte ungestüm umher und fand das Weibchen dann sehr bald.Nach der Kopula begann dann die Eiablage mit über 200 Eiern. Zur besseren Fotoansicht wurde das übrig gebliebene Puppengespinst entfernt.

 

 

 

 

 

Advertisements

Veröffentlicht 26. Juni 2017 von dietmarborbe in Arten / Listen, Spinner

Euphyia unangulata   2 comments

R1032038 Euphyia unangulata

Euphyia unangulata, 11. Mai 216 (Foto: Dietmar Borbe)

Nicht gerade häufig ist offensichtlich dieser Spanner bei uns . Er ging mir am 11.5.16 ans Lichtzelt am Rande eines Buchenwaldes( Heiligenhaus).

Veröffentlicht 14. Mai 2016 von dietmarborbe in Arten / Listen

Noch einmal: Gewußt wie !   1 comment

Zygaena purpuralis IMG_9239 k Kopie

Zygaena purpuralis, Süd-Tirol 10.7.2011 (Foto: Dietmar Borbe)

Auch wenn nicht zeit-und ortsaktuell, so ist diese Fangmethode doch erfolg- und aufschlussreich, zumindest für Zygaena purpuralis!

Veröffentlicht 5. Februar 2016 von dietmarborbe in Arten / Listen

Aberration – Hitzeform – Argynnis aglaja   1 comment

Hitze- und Kälteformen sind zwar schon länger bekannt. Sowohl Hitze über 40° als auch Temperaturen unter 0° brachten bei den ausgesetzten Puppen im Labor  Aberrationen hervor. Diesen Falter entdeckte ich am 31.7.15 in der Nähe von Karlstadt (Franken).
Die Puppe könnte durchaus an den nahe gelegenen, nach Süden ausgerichteten
Felsformationen den heißen Temperaturen der letzten Wochen ausgesetzt gewesen sein. Eine ähnliche Hitzeform an Nymphalis io ist am gleichen Tage in der Soester Börde aufgetaucht. Ähnliche Formen könnten ja auch bei uns auftauchen.

(Foto: Argynnis aglaja 31.7.15 Dietmar Borbe)

(Foto: Argynnis aglaja 31.7.15 Dietmar Borbe)

 

 

 

Veröffentlicht 8. August 2015 von dietmarborbe in Arten / Listen

Nicht spektakulär, aber selten !   1 comment

R1028271 - Kopie

Eupithecia pygmaeata, Heiligenhaus, 3. Juni 2015 (Studiofoto: Dietmar Borbe)

Diesen Zwerg unter den Winzlingen konnte ich am 3.6.15 beim Durchstreifen einer Wildblumenwiese innerhalb eines Golfgeländes hier bei Heiligenhaus aufstöbern.
Sie war südlich orientiert, unterhalb befanden sich Feuchtbereiche in einer niedrigen Birkenschonung.
Der wirklich kleine Falter von knapp 10 mm Vorderflügellänge zeigte ein schnelles, unstetes Verhalten.
An Fotografieren war kaum zu denken. Ich war deshalb froh, ihn überhaupt vorübergehend fangen zu können.
Wegen der immer gewinkelten Flügelstellung und der Abgeflogenheit war nur ein sehr mäßiges Foto möglich.
Erst jetzt war eine nähere Bestimmung möglich:Eupithecia pygmaeata (conf. Th. Fähnrich)
Die Raupenfutterpflanze Hornkraut war auch vorhanden.
Bei einer erneuten Exkursion am  15.6.15 (ich war vorher auf der schwäb. Alb) konnte ich keinen gleichen Falter entdecken, das war wohl entsprechend der Flugzeit auch kaum zu erwarten.

Veröffentlicht 16. Juni 2015 von dietmarborbe in Arten / Listen

Eigelege vom Nagelfleck   2 comments

R1027873 Aglia tau Eier G

Eier von Aglia tau (Foto: Dietmar Borbe 27. April 2015)

In den letzten 2 Wochen flog Aglia tau intensiv durch unsere Buchenwälder. Nach der Paarung erfolgt sehr bald die Eiablage. Ich finde es immer wieder erstaunlich, welch individuelles Gelege da zustandekommt.

Veröffentlicht 28. April 2015 von dietmarborbe in Arten / Listen

Nymphalis polychloros   1 comment

Nymphalis polychloros G R1027703An einem echten Sonnentag zeigte sich heute bei ca. 18° Nymphalis polychloros an einer Weide.

Schon etwas lädiert suchte er nach der langen Winterzeit offensichtlich nach einer ergiebigen Nektarquelle, die er hier in den blühenden Kätzchen von Salix caprea fand. Zusammen mit Birken standen mehrere Weiden an einem einsamen und feuchten Wegrand  eines Waldes in Heiligenhaus. Da das Exemplar ziemlich scheu war und nur hoch oben in ca. 4,5 m Entfernung für 1 – 2 Minuten herumturnte, war leider nur dieses mäßige Foto als Beleg möglich.

Veröffentlicht 9. April 2015 von dietmarborbe in Arten / Listen